Navigation überspringenSitemap anzeigen

Häufig gestellte Fragen

Was ist zu tun wenn Sie einen Wasserschaden bemerken ?

Wenn Sie einen Wasserschaden bemerken und weiterhin Wasser austritt, schalten Sie als erstes die Wasserzufuhr am Hauptwasserhahn ab. Je nach Ort des Schadens kann es zudem sinnvoll sein, den Strom abzustellen, entweder einzeln oder über die Hauptsicherung, damit es nicht zusätzlich zu Kurzschlüssen oder Personenschäden kommt. Melden Sie den Schaden Ihrer Versicherung die, wenn erforderlich eine Fachfirma zur Beseitigung des Schadens einschaltet.

Bereits ausgetretenes Wasser sollte schnellstmöglich entfernt werden, kleinere Mengen können aufgewischt werden, bei größeren Mengen ist in der Regel technische Hilfe notwendig. Hausrat, der noch nicht beschädigt wurde, sollte schnellstens aus der Gefahrenzone entfernt werden. Machen Sie Fotos vom Schadenort, die Dokumentation vereinfacht die Kommunikation mit dem Versicherer deutlich. Die beschädigten Gegenstände heben Sie bitte auf, evtl möchte die Versicherung besichtigen.

Was ist eine Leckageortung

Die Leckageortung oder Leckortung wird zum Auffinden von verdeckten Leckstellen etwa an Rohrnetzinstallationen wie Warm- oder Kaltwasserleitungen, Heizungsleitungen, Abwasserleitungen oder Flachdächern durchgeführt. Verschiedene Mess- und Ortungstechniken dienen der Erfassung der Leckstellen Position in Wand oder Boden, so das kein großer Gebäudeschaden entsteht.

Wann ist eine Dämmschichttrocknung erforderlich ?

In der Regel ist eine Dämmschicht-Trocknung erforderlich, wenn Feuchtigkeit zwischen dem Estrich und der Betonplatte in die Dämmschicht gelangen konnte. Dann beseitigen die Fachleute die in der Dämmschicht vorhandene Feuchtigkeit durch den Einsatz von verschiedenen Trocknungsgeräten. Mit der Bau- und Dämmschicht-Trocknung vermeiden Hausherren Langzeitschäden an der Bausubstanz, feuchte Isolationen und Dämmschichten sind nicht voll funktionsfähig. Die Trocknungsverfahren geben den Elementen ihre ursprüngliche bauliche Funktion zurück. Die Dämmschicht-Trocknung verursacht kaum Schäden an der Bausubstanz. Bei diesem Verfahren bohren die Fachkräfte in einigen Fällen Löcher, deren Durchmesser nicht größer als fünf Zentimeter ist.

Was ist eine Raum- / Wandtrocknung ?

Für das trocknen von Gebäuden und der dort vorhandenen Wohnräume stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung. Neben der Methode mit der Ventilation und dem Kondensationstrocknen gibt es die Infrarot-Trocknung. Welche Methode der Fachmann anwendet, liegt in seinem Ermessen. Eine bestimmte Regel, welches Verfahren er nutzen muss, gibt es nicht. Der Fachmann entscheidet über die Methode anhand der Feuchtigkeit, der Räumlichkeit und den am Schadensort vorhandenen Bedingungen.

Woher kommt der Schimmel in meiner Wohnung ?

Nicht immer ist die Ursache für Schimmel zu erkennen. Mögliche Ursachen liegen nicht nur in einem entstandenen bekannten Wasserschaden. Der Schimmel kann auch als Indikator für einen bisher unentdeckten Wasserschaden fungieren. Unverzichtbar ist das Messen mit professionellen Feuchtigkeitsmessgeräten. Wichtig ist bei der Beseitigung des Schimmels, jede Feuchtigkeit und Nässe zu lokalisieren und restlos zu beseitigen. Schimmelentfernungsmittel helfen nur, den oberflächlichen Schimmelbefall zu beseitigen. Die Schimmelbekämpfung und restlose Tilgung der Ursachen gehört zur Wasserschadensanierung.

05971 - 98 07 55
Zum Seitenanfang